Während Ihres Reha-Aufenthalts

Während Ihres Reha-Aufenthalts

Hier erfahren Sie, wie Ihre Aufnahme abläuft, wie der Tagesablauf in unserer Klinik ist und was Sie in Ihrer Freizeit tun können.

Ihr Aufenthalt in den MEDICLIN Bosenberg Kliniken

Wir möchten, dass Ihre Rehabilitation bei uns erfolgreich verläuft und dass Sie sich während Ihres Aufenthalts bei uns wohl fühlen. Bei Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter jederzeit zur Verfügung.

Wie verläuft Ihr Aufnahmetag?

  • Bei Ihrer Ankunft begrüßen Sie unsere Mitarbeiter an der Rezeption. Hier erhalten Sie Informationen über die Klinik und zum Ablauf Ihrer Behandlung.
  • Hier können Sie uns Ihre mitgebrachten Unterlagen und Befunde zu Ihrer Erkrankung übergeben. Auch sollten Sie Ihre vom Hausarzt verordneten Medikamente für die ersten drei Tage in der Klinik dabei haben.
  • Sie beziehen Ihr Zimmer. Bei Fragen können Sie sich jederzeit an die Mitarbeiter auf der Station wenden.
  • Die ärztliche Aufnahmeuntersuchung erfolgt in der Regel direkt am Anreisetag, spätestens aber am Tag danach.

Der Tagesablauf in den MEDICLIN Bosenberg Kliniken

  • Frühstück von 6.45 bis 9 Uhr
  • Visite
  • ggf. Therapien
  • Mittagessen von 11.30 bis 13 Uhr
  • ggf. Therapien
  • Abendessen von 17.15 bis 18.45 Uhr
  • Nachtruhe: ab 22.30 Uhr, samstags ab 24 Uhr

Therapien: Zwischen 7 und 17.30 Uhr finden Therapien statt. Die genauen Zeiten erhalten Sie mit Ihrem Therapieplan.

Informationen zu Ihrem Aufenthalt

Ihr Zimmer

Sie wohnen in einem freundlich eingerichteten Einzelzimmer mit eigener Dusche und eigenem WC. Die Zimmer sind in der Regel rollstuhlgerecht gestaltet und mit einer Schwesternrufanlage ausgestattet.

Essen und Trinken

Wir bieten Ihnen gesundheitsbewusste, abwechslungsreiche und schmackhafte Mahlzeiten.

Sie können wählen zwischen:

  • Vollkost
  • Diabetesdiät
  • Reduktionskost
  • Vollwertkost

Zum Frühstück, zum Mittagstisch und zum Abendbrot können Sie sich an einem reichhaltigen Buffet bedienen.

Wenn Sie als Larynx-Pharynx-Patient bei uns sind, erhalten Sie selbstverständlich Spezialzubereitungen.

Ernährungsberatung

Unsere Diätassistentinnen und Diabetesberaterinnen unterstützen Sie bei allen Fragen zur Diätkost und zur gesunden Ernährung. Sie erreichen sie im Diätbüro Raum E13. Sie erreichen die Diätassistentin Karin Grünewald unter der Telefonnummer +49 6851 14 174 oder unter diaet.bosenberg@mediclin.de.

Erfahrungsbericht: Meine Reha in den MEDICLIN Bosenberg Kliniken

Erfahrungsbericht: Meine Reha in den MEDICLIN Bosenberg Kliniken

"Nach jahrzentelangem Nicht-Hören eröffnete sich mir auf Knopfdruck eine neue Welt" - Stefan Voltz wurde 2015 ein Cochlea Implantat (aktive Innenohrprothese) eingesetzt. Danach verbrachte er seinen Reha-Aufenthalt in den MEDICLIN Bosenberg Kliniken. Hier berichtet er über seine Erfahrungen.

Zum Bericht

Gäste und Begleitpersonen

Gerne können Sie in der Klinik Besucher empfangen. Unsere Mitarbeiter an der Rezeption informieren Sie über Übernachtungsmöglichkeiten für Ihre Besucher.

Wenn Sie aus medizinischen Gründen eine Begleitung während Ihres Aufenthalts brauchen, übernimmt die Krankenkasse oder Rentenversicherung die Kosten. Sie müssen dafür einen Antrag beim zuständigen Kostenträger stellen. Bitte wenden Sie sich bei Fragen dazu an die Mitarbeiter unserer Patientenaufnahme.

Services

Bücher, Zeitschriften, Spiele

In unserer Hausbibliothek können Sie Bücher ausleihen. Hier finden Sie auch Tageszeitungen und Zeitschriften. An der Rezeption erhalten Sie Gesellschaftsspiele.

Kiosk

In unserem Kiosk erhalten Sie Drogerieartikel sowie Getränke und Süßigkeiten.

Cafeteria

Unsere Cafeteria bietet Ihnen frische Kuchen, Eisspezialitäten und vieles mehr.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 09 bis 20 Uhr
Samstag: 12 bis 20 Uhr
Sonn- und Feiertag: 11.30 bis 20 Uhr

Getränkeoase / Automaten

Aus unserer sogenannten Getränkeoase können Sie kostenfrei Wasser mit wenig und mit normaler Kohlensäure zapfen. Dort finden Sie auch einen Automaten für warme Getränke. Der Automat für kalte Getränke befindet sich im Treppenaufgang des Kellergeschosses.

Gepäck-Versand

Wenn Sie mit der Bahn oder dem Bus abreisen, können Sie Ihre Koffer für den Transport mit dem Versanddienst Hermes am Tag der Abholung an der Rezeption deponieren.

Wichtig: Sie müssen die Abholung bereits vorher bei Hermes unter der Tel. +0049 40 537550 beauftragen.

Parken

Bitte nutzen Sie die kostenlosen Besucherparkplätze. Behindertengerechte Parkplätze sind entsprechend ausgeschildert. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden durch Unfall, Diebstahl, Einbruch o.ä..

Wäsche

In der Klinik können Sie Ihre Wäsche waschen, trocknen und bügeln. Waschmaschinen, Trockner und Bügeltisch mit Bügeleisen befinden sich im Kellergeschoss. Für die Maschinen benötigen Sie Wertmarken. Diese können Sie an der Rezeption für je zwei Euro kaufen. Waschpulver bekommen Sie gratis dazu.

TV-, Telefon- und Internet

Ein Telefon sowie Internet/WLAN können Sie in Ihrem Zimmer gegen eine Gebühr nutzen.

Preise:

Flatrate für TV, WLAN und Telefon:

  • 1 Woche - 16 Euro
  • 3 Wochen - 48 Euro
  • 4 Wochen - 64 Euro

Einzelpreise:

  • TV - 7 Euro/ Woche
  • Telefon - 10,50/ Woche
  • Internet - 7 Euro/ Woche
  • Internet - 3 Euro/ Tag

Codekarten mit Nutzername und Passwort können Sie an der Rezeption kaufen.

Entspannung zum Hören: Progressive Muskelentspannung nach Jacobson

Progressive Muskelentspannung ist einfach und leicht zu erlernen. Durch die Übungen bekommen Sie ein Gefühl für An- und Entspannung. Damit beugen Sie körperlichen Verspannungen vor und können auch psychischen Belastungen wirkungsvoll begegnen.

Auf unserer CD "Anleitung zur Progressiven Muskelentspannung" finden Sie drei Übungsformen zur Entspannung. Sie erhalten die CD gegen eine Schutzgebühr in der Klinik.

Hier können Sie sich die CD kostenfrei im mp3-Format herunterladen:

Netzwerk Hören

Das "Netzwerk Hören" bietet Urlaubs- und Freizeitangebote für Menschen mit eingeschränktem Gehör im Saarland. Hier finden Sie hörfreundliche Angebote mit hochwertigen FM-Anlagen (Anlagen für drahtlose Signalübertragung) für Schwerhörige und gehörlose Menschen in Deutscher Gebärdensprache. 

Hier finden Sie den Veranstaltungskalender des Netzwerks [www.hoeren.saarland ] mit Informationen zu Stadtführungen, Wanderungen, Museen, Seminaren und mehr.

Hausordnung

Nehmen sie bitte Rücksicht auf Ihre Mitpatienten und beachten Sie unsere Hausregeln:

  • Halten Sie bitte die Mittagsruhe zwischen 12 Uhr und 13.30 Uhr ein. Vermeiden Sie laute Unterhaltungen (auch Telefongespräche) auf den Fluren und in den Zimmern. Stellen Sie Radio- und Fernsehgeräte auf Zimmerlautstärke ein.
  • Die tägliche Ausgangszeit endet offiziell um 22.15 Uhr. Um 22.30 Uhr wird das Haus geschlossen (Ausnahme Samstag: 24 Uhr). Bitte suchen Sie spätestens um diese Zeit Ihr Zimmer auf.
  • In dringenden Fällen können Sie sich von der Rehabilitationsbehandlung beurlauben lassen. Dafür ist die Abstimmung mit Ihrem Arzt und Ihrem Kostenträger nötig.
  • Wir übernehmen keine Verantwortung für Unfälle oder andere Vorkommnisse bei privaten Unternehmungen wie Einkäufen, Fahrten, ärztlich nicht verordnetem Sport etc.
  • Bitte nutzen Sie die kostenlos ausgewiesenen Parkplätze. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden durch Unfall, Diebstahl, Einbruch etc. Bitte bedenken Sie, dass Fahrwege auch Rettungswege sind, die jederzeit passierbar sein müssen. Widerrechtlich parkende Autos werden kostenpflichtig abgeschleppt.
  • Sollten Sie an einer Mahlzeit nicht teilnehmen können, melden Sie sich bitte beim Servicepersonal ab.
  • Nehmen Sie aus hygienischen Gründen keine Speisen, kein Geschirr und kein Besteck mit auf das Patientenzimmer. Ausnahme sind ärztlich verordnete Zwischenmahlzeiten.
  • Der Ausschank und Verzehr von Alkohol (auch von mitgebrachten alkoholischen Getränken) ist verboten.
  • Im gesamten Haus besteht absolutes Rauchverbot. Außerhalb des Gebäudes finden Sie einen ausgewiesenen Raucherbereich. Wenn Sie das Rauchverbot im Gebäude nicht einhalten, müssen wir Sie aus der Klinik entlassen. Zudem berechnen wir Ihnen eine Aufwandsgebühr von 150 Euro für die Reinigung Ihres Zimmers, wenn Sie dort geraucht haben.
  • Offenes Feuer und private elektrische Geräte wie Kaffeemaschinen und zusätzliche Heiz- sowie Kühlgeräte sind aus Brandschutzgründen nicht gestattet.
  • Die Nutzung von Mobiltelefonen ist in der Klinik nur in Ihrem Zimmer gestattet. Bitte schalten Sie Ihr Mobiltelefon im Speisesaal, während Therapien, Vorträgen und den Visitenzeiten aus.
  • Für Geld und mitgebrachte Wertsachen haften wir nicht. Es besteht kein Versicherungsschutz. Sie können Geld und Wertgegenstände im Safe der Patientenverwaltung deponieren.
Mehr anzeigen

Grußkarten

Ihr Angehöriger, Freund, Bekannter oder Kollege ist Patient in unserer Klinik? Nutzen Sie unseren kostenfreien Grußkarten-Service und bereiten Sie ihm eine kleine Freude.

Grußkarten-Service
Grußkarten

Freizeit und Erholung

St. Wendel

St. Wendel ist eine pulsierende Kleinstadt mit einem historischen Stadtkern. Die Stadt bietet gute Einkaufs- und Einkehrmöglichkeiten, sportliche Events, musikalische und kulturelle Veranstaltungen und saisonale Märkte. Es gibt einen 27-Loch Golfplatz. Auch der nahegelegene Bostalsee ist einen Besuch wert.

In den MEDICLIN Bosenberg Kliniken haben Sie viele Möglichkeiten zur Erholung und Freizeitgestaltung:

  • Wassergymnastik
  • Aquarellmalkurs
  • kreatives-meditatives Zeichnen
  • Stricken
  • Brotbackkurs
  • kreatives Gestalten
  • Yoga und Entspannungsübungen
  • Singkreis
  • Spieleabend
  • Kosmetikabend
  • Gesichtspflegeabend
  • Tanzabend
  • Gesundheits- und Ernährungsvorträge
  • italienischer Kochkurs
  • Zumba
  • Bauchtanz
  • Tipps, Übungen und Erfahrungsaustausch für Rollator- u. Rollstuhlfahrer
Ausflüge
  • Regelmäßig finden Wanderungen, Stadtführungen und Führungen im St. Wendeler Dom statt.
  • Alle 14 Tage bieten wir Ausflüge nach Trier, Metz, Straßburg oder Luxemburg an.
  • Für gehbehinderte Patienten gibt es alle zwei Wochen eine "Reha-Exkursion".

Informationen und Teilnehmerlisten finden Sie an der Rezeption.
Unter dem Motto "Von Patienten für Patienten" können Sie eigene Veranstaltungsangebote vorschlagen. Bitte wenden Sie sich an unsere Mitarbeiter an der Rezeption.

Was tun in St. Wendel? Tipps von Klinik-Mitarbeiter Dr. Oliver Müller

Was mögen Sie an St. Wendel?

St. Wendel ist ein malerisches Städtchen im Nordosten des Saarlandes. Hektik und Stress sucht man hier vergebens, denn ganz typisch saarländisch geht man hier die Dinge locker und gelassen an. Frei nach dem Motto „um 12 gebbd gess“ ruht um 12 Uhr mittags die Arbeit und man kann die Geräusche der Natur rund um St. Wendel genießen. Neben der Ruhe hat St. Wendel noch einiges mehr zu bieten. So ist die Stadt zentraler Ausgangspunkt für Ausflüge. Die Landeshauptstadt Saarbrücken lockt mit allerlei kulturellen Angeboten. Luxemburg oder die Stadt Trier mit ihren römischen Baudenkmälern sind ebenfalls gut von St. Wendel aus erreichbar.

Mein Lieblingsplatz

Die Altstadt sowie die Fußgängerzone von St. Wendel sollte man gesehen haben. Im Zentrum befindet sich der Schlossplatz, der mit seinen Cafés und Restaurants keine kulinarischen Wünsche offen lässt. Ab und zu findet das sogenannte „Mitternachtsshopping“ statt. Dann sind nicht nur alle Läden und Geschäfte bis Mitternacht geöffnet - die gesamte Altstadt ist dann auch schön dekoriert und erstrahlt nebst dem St. Wendeler Dom im Kerzenschein.

Essen gehen/Spezialitäten

Der Wendelinus-Hof in der Nähe der MEDICLIN Bosenberg Kliniken ist auf jeden Fall einen Ausflug wert. Neben dem Hofladen, in dem man selbst erzeugte Produkte wie Wurst, verschiedene Öle und Gewürze kaufen kann, gibt es dort auch ein Restaurant, das sowohl hervorragenden Kuchen als auch äußerst schmackhafte Hauptgerichte anbietet. Der Hof lädt außerdem zu einem gemütlichen Spaziergang ein.

Freizeitmöglichkeiten

Mit seinen Rad- und Wanderwegen lockt St. Wendel viele Spaziergänger und Freizeitsportler an. Die ausgedehnte Waldlandschaft rund um St. Wendel verbunden mit der ruhigen Atmosphäre garantieren einen erholsamen Aufenthalt im Freien.

Das müssen Besucher unbedingt gesehen haben

Der Ostermarkt sowie der Weihnachtsmarkt auf dem Schlossplatz ziehen jedes Jahr auch zahlreiche Besucher von außerhalb an. Dabei wird der Brunnen auf dem Schlossplatz passend geschmückt und in der gesamten Fußgängerzone herrscht reges Treiben. Feuerspucker und Gaukler zeigen ihr Talent und an zahllosen Ständen kann man neben kleinen Malzeiten auch diverse in Handarbeit hergestellte Produkte erwerben.

Freizeitangebot für Hörgeschädigte

Das "Netzwerk Hören" bietet im Saarland ein umfangreiches Freizeitangebot für Hörgeschädigte, wie z.B. Stadt- und Museumsführungen mit FM-Anlagen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.hoeren.saarland

Beratung & Hilfe

Sozialdienst

Die Mitarbeiter unseres Sozialdienstes bieten Ihnen und Ihren Angehörige professionelle Unterstützung.

Wir hören Ihnen aufmerksam zu, fragen nach und helfen Ihnen, mit Ihrer Situation umzugehen. Unser Ziel ist es, Sie in ihrer Handlungsfähigkeit und bei notwendigen Entscheidungen zu stärken.

  • Wir beraten Sie hinsichtlich Ihrer beruflichen Perspektive.
  • Wir helfen Ihnen dabei, eine stufenweise Wiedereingliederung ins Erwerbsleben einzuleiten.
  • Wir beraten Sie, welche Möglichkeiten es zur Teilhabe am Arbeitsleben gibt und helfen Ihnen dabei, entsprechende Maßnahmen einzuleiten, zum Beispiel Umschulungen.
  • Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Rehabilitations- und Rentenansprüche zu klären.
  • Wir beraten Sie zum Grad einer Behinderung und helfen Ihnen dabei, einen Behindertenausweis zu beantragen.
  • Wir klären mit Ihnen Ihre finanzielle Situation und informieren Sie über Ihre sozialrechtliche Ansprüche, zum Beispiel Krankengeld, Übergangsgeld, Arbeitslosengeld oder Grundsicherung.
  • Wir vermitteln Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen.
  • Wir beraten Sie mit Blick auf Ihre Lebenssituation zu Hause und vermitteln bei Bedarf ambulante Hilfen.
Gerlinde Koletzki-Rau

Gerlinde Koletzki-Rau

Sozialdienst

Inge Steinhausen

Inge Steinhausen

Sozialdienst

Susi Kolling

Susi Kolling

Sozialdienst

Aufnahme blinder und sehbehinderter Patienten

Wir gehen in besonderem Maße auf die Bedürfnisse blinder und sehbehinderter Patienten ein.

Wenn Sie eine Sehbehinderung haben, können Sie bei uns an allen Angeboten, die für ihre Behandlung notwendig sind, teilnehmen. Bei Bedarf passen wir die Behandlungsangebote für Sie an.

Wenn Sie wünschen, unterstützen wir Sie auch beim Essen und bei der Körperpflege.

Bei Ihren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Download

Wie Sie uns kontaktieren können

Sabine Krämer

Sabine Krämer

Abteilungsleitung Patientenverwaltung

MEDICLIN Bosenberg Kliniken

Manuela Diercks

Manuela Diercks

Patientenverwaltung

MEDICLIN Bosenberg Kliniken